Der Podcast des Historischen Instituts

Im Podcast des Historischen Instituts der Universität Bern beleuchten Historikerinnen und Historiker aktuelle Themen aus einer geschichtswissenschaftlichen Perspektive. Sie diskutieren über Frauenrechte, Nationalismus, Klimawandel oder Globalisierung und zeigen die historischen Hintergründe der grossen Fragen, welche die heutige Gesellschaft bewegen.

Die Gespräche werden auf deutsch oder englisch geführt.

Projektleiterin: Francesca Fuoli

 
 

Versammlung der Bürger der Korporation Uri auf dem Lehnplatz in Altdorf, erste Hälfte 20. Jahrhundert
Bild: Eduard von Matt, Staatsarchiv Uri

Rahel Wunderli: Ressourcen kollektiv nutzen – Körperschaften im Wandel der Zeit und das Beispiel der Korporation Uri

Kollektiv genutzte Ressourcen, sogenannte commons, haben eine lange, wechselhafte Geschichte und eine vielfältige Gegenwart – gerade auch in der Schweiz. Im Gespräch mit Francesca Fuoli spricht Rahel Wunderli über dieses hochaktuelle und doch wenig beachtete Phänomen. Sie beschreibt die Entstehung von Körperschaften und deren Anpassungsleistungen an sich wandelnde wirtschaftliche und politische Bedingungen. Am Beispiel der Korporation Uri wird deutlich, was es heutzutage heisst, Allmende zu verwalten. Die Bilder von der Korporationsgemeinde 2019 in Altdorf illustrieren ein wichtiges Element dieser Nutzungsform, die Entscheidungsfindung.

Rahel Wunderli ist Postdoc-Assistentin an der Abteilung für Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte der Universität Bern.

Francesca Fuoli ist Postdoctoral Research Fellow für Neueste Geschichte an der Universität Bern.

Zur Bildergalerie „Korporationsgemeinde 2019, Altdorf“

Podcast downloaden

Sowjetische Postkarte "Es lebe die sowjetische Wissenschaft" von W. Klimaschin, 1959,
Quelle: Privatsammlung Gribi.

Julia Richers: The First Moon Landing in 1969 and the History of the Space Race

The 50th anniversary of the moon landing of 20 July 1969 is an occasion to think back at the race for space that saw the Soviet and American superpowers competing during the Cold War. We all remember the history of the winners, the powerful images of Neil Armstrong’s first steps on the moon’s surface and the planting of the American flag. In this podcast Julia Richers talks to Isabelle Schürch about the often-forgotten Soviet side of the story and the long history of space exploration that preceded the American moon landing. They also talk about the role that the University of Bern, as the only foreign component, played in the Apollo 11 mission.

Julia Richers is Professor for General and Eastern European History at the University of Bern.

Isabelle Schürch is Lecturer for Medieval History at the University of Bern.

Podcast downloaden

Frauenstreik in Zürich, Umzug vor dem Unispital und der ETH, 1991
Quelle: Keystone/NZZ

Brigitte Studer: Der Frauenstreik und die Geschichte der Frauenrechte in der Schweiz

Der Aufruf zum schweizweiten Frauenstreik am 14. Juni 2019 hat das Thema Frauenrechte wieder in den Mittelpunkt der öffentlichen Debatte gebracht. In diesem Podcast untersucht Brigitte Studer im Gespräch mit Francesca Fuoli, wie der erste Frauenstreik 1991 zustande kam. Sie beleuchtet die historischen Hintergründe, die die Rolle von Frauen in der Schweizer Gesellschaft geprägt haben, und zeigt auf, warum das Thema Frauenrechte bis heute aktuell ist.

Brigitte Studer ist Professorin für Schweizer und Neueste Allgemeine Geschichte an der Universität Bern.

Francesca Fuoli ist Postdoctoral Research Fellow für Neueste Geschichte an der Universität Bern.

Podcast downloaden