LIVESTREAMING

Von «Schwarzenbach» bis zur Gegenwart

Wenn Abstimmungen und ihre Folgen Menschen «traumatisieren» und politisieren: Ein Gespräch mit Melinda Nadj Abonji, Arber Bullakaj, Francesca Falk und Kaspar Surber (Moderation).

Der Anlass wird organisiert von der Forschungsplattform MIKO (Walter Benjamin Kolleg) und der Migrationsdozentur des Historischen Instituts der Universität Bern.

Livestreaming auf dem Youtube-Kanal des Walter Benjamin Kolleg, Universität Bern.

22. September, 20 Uhr bis 21 bis Uhr

Seit 8/2019 Dozentur für Migrationsgeschichte, Historisches Institut, Universität Bern
2013 - 2019 Oberassistenz Departement Zeitgeschichte, Universität Freiburg
2016 - 2017 Mobilitäts- und Rückkehrstipendium des Schweizerischen Nationalfonds
Sapienza – Università di Roma; Istituto Svizzero, Rom; Centro Studi Movimenti, Parma; The University of Oxford’s Centre on Migration, Policy and Society
2012 Universitätsdozentin an der ETH Zürich
2009 - 2012 Universitätsdozentin an der Universität Basel
2009 - 2012 Postdoc im vom SNF geförderten Projekt «Repräsentative Gewalt»
2009 Promotion in Geschichte, Universität Basel
2005 - 2008 Graduiertenkolleg «Bild und Wissen», NCCR Eikones
HS 2007 Visiting scholar UC Berkeley
2005 Lizentiat in Geschichte, Schweizer Geschichte und Politikwissenschaft
  Studium in Basel, Genf, Freiburg im Breisgau und Zürich
  • Geschichte des modernen Europas und seiner globalen Kontexte
  • Geschichte der Schweiz
  • Migration
  • Geschlechtergeschichte und Feminismus
  • Kolonialismus und seine Nachwirkungen
  • Machtverhältnisse und ihre Kritik
  • Gesellschaftlicher Wandel
  • Geschichte als transformative Wissenschaft
  • Geschichtsschreibung und Geschichtsdarstellung
  • Public, Visual und Oral History

Die Publikationen sind erhältlich bei researchgate.net, academia.edu und Humanities Commons.