Silvia Berger Ziauddin fungiert ab März 2020 als Mitglied des International Advisory Board des Lund Center for the History of Knowledge.

Silvia Berger Ziauddin übernimmt ab August 2020 die Redaktion der Zeitschrift Itinera. Beihefte zur Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte

Medienauftritte:

Interview für podcast émotions, Louie Media, Paris, 8.7.2019: „L’Inquiétude: vivons-nous dans une société particulièrement inquiète?

Interview "Die Schweiz: ein Bunker- Land", Radio Corax, 13.2.2019

Neue Publikationen:

  • Unter Grund. Eine vertikale Verflechtungsgeschichte, traverse 2/2020 (eds. Tina Asmussen, Silvia Berger Ziauddin, Bianca Hoenig, Alexandre Elsig).
  • The Databunker is Not Anywhere. Historizing and Territorializing Flying Machines, Data and Men, in: Monika Dommann, Hannes Rickli, Max Stadler (eds.), Data Centers. Edges of a Wired Nation, Zürich 2020, S. 300-322 (forthcoming September 2020).
Ab August 2020 Assistenzprofessorin für Schweizer und Neueste Allgemeine Geschichte
Ab August 2020 Redaktorin Itinera. Beihefte zur Schweizerischen Zeitschrift für Geschichte
Ab Sept. 2019 Mitglied der Forschungsplattform "Silicon Mountains" des Walter Benjamin Kollegs, Universität Bern
August 2019 Einreichung der Habilitationsschrift
August 2018 - Juli 2020 Assistenzprofessorin für Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Historisches Institut, Universität Bern
2015 - Assoziiertes Mitglied des Zentrums Geschichte des Wissens, ETH und Universität Zürich
  Gründungsmitglied des Netzwerkes «Wissen und Kalter Krieg»
2013 - 2014 Visiting Research Scholar, Department of History, Columbia University in the City of New York
2010 - 2017 Oberassistentin am Historischen Seminar der Universität Zürich
2009 Promotionsurkunde der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich (summa cum laude)
2008 - 2010 Wissenschaftliche Koordinatorin des Graduiertenkollegs des Zentrums Geschichte des Wissens, ETH und Universität Zürich
2007 Wissenschaftliche Assistentin (Vertretung) am Departement Geschichte, Universität Basel (Lehrstuhl Prof. Dr. Josef Mooser)
2005 - 2006 Wissenschaftliche Assistentin am Historischen Seminar, Universität Zürich (Lehrstuhl Prof. Dr. Philipp Sarasin)
2002 - 2003 Predoctoral Research Fellow am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
2001 Kollegiatin am Collegium Helveticum, ETH Zürich
2001 - 2005 Doktorandin im Rahmen des SNF-Projekts «Unsichtbare Feinde, Infizierte Körper. Politische Metaphern der Bakteriologie und Immunologie» (Projektleiter Prof. Dr. Philipp Sarasin)
1998 Studium an der Humboldt Universität Berlin und Praktikum am Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik DGGAP, Berlin.
1994 - 2000 Studium der Allgemeinen Geschichte, Politikwissenschaft und des Völkerrechts an der Universität Zürich mit Abschluss Lizentiat
  • Transnationale Geschichte der Schweiz im Kalten Krieg
  • Die nukleare Moderne: Kultur- und wissensgeschichtliche Perspektiven 
  • Die Schweiz unter Grund und vertikale Blicke, Infrastrukturen und Technologien (19.-21. Jh.)
  • Zivilverteidigung und Securization
  • Infektionskrankheiten, Pandemien und Seuchenängste im 19. und 20. Jahrhundert
  • Medizin- und Wissenschaftsgeschichte des Ersten Weltkriegs
  • Historische Anthropologie von Räumen, Sinnen und Affekten 
  • Raumtheorien, material und praxeological turn
11/2018 International Conference Transnational Histories of Civil Defense, Lund, Sweden (together with Marie Cronqvist, Peter Bennesved, Sarah Robey)
5/2018 Workshop New Perspectives on the History of the Technological Self and Science in the Cold War (together with Patrick Kilian), Center History of Knowledge ETHZ/UZH
3/2017 International Conference Global Perspectives on Civil Defense from the Cold War Era to the Present Day (together with Sarah Robey, Peter Bennesved), Zurich.
6/2016 Panel „Katastrophen, Macht und Wissen“ (together with Cécile Stehrenberger, Erfurt), 4th Swiss Congress of Historical Sciences, Lausanne.
10/2015 Panel “Civil Defense and the Nuclear World. An International Perspective on the Future of Shelter Studies” (together with Sarah Robey, Peter Bennesved), Annual Meeting of the Society for the History of Technology, Albuquerque/NM.
7/2015 Workshop Agency (together with Gesine Krüger, Juliane Schiel, Andrea Westermann), University of Zurich.
2/2013 Panel „Cold War Sciences global – lokal“ (together with Sibylle Marti), 3rd Swiss Congress of Historical Sciences, Fribourg CH.
6/2010 International Postgraduate Conference Wissensgeschichte – Wissenskulturen - Wissensgesellschaften (together with Oliver Kühschelm), Vienna.
2009 Spring: Colloquium Series Mediale Herstellung und Transformation des Wissens (with Profs. Alain Desrosières, Philipp Sarasin, Michael Gamper, Bernhard Dotzler), Doctoral Program Zentrum Geschichte des Wissens, ETH Zurich/UZH.
2008 Fall: Forschungskolloquium, Doctoral Program, Zentrum Geschichte des Wissens, ETH Zurich/UZH.
2007 Spring and Fall Semester: Co-Organiser Forschungskolloquium, Arbeitsgemeinschaft Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Department of History, University of Basel.
9/2005 International Conference Invisible Enemies. The Cultural Meaning of Infection and the Politics of ‚Plague’ (together with Philipp Sarasin, Myriam Spörri, Marianne Hänseler), Zurich.
2020 Teaching Grant (Förderung interdisziplinärer Lehre FIV, Vizerektorat Lehre Universität Bern), together with Prof. Christian Rohr and Prof. Jean-David Gerber
2018 Conference Grant Riksbanken Jubileumsfond, Sweden (Co-Applicant)
2016 International Cooperation Grant SNF
2015 Travel Grant, Swiss Academy of Humanities and Social Sciences SAGW
2013 Translation Grant, Historisches Seminar Universität Zürich
2009 Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für die Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik DGGMNT
2009 Publication Grant SNF
2008 Henry-E-Sigerist-Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften
2005 Stipendium der Janggen-Pöhn-Stiftung, St. Gallen
2002 Pre-Doctoral Research Fellowship, Max Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin
2001 Kollegiatin des Collegium Helveticum, ETH Zürich