Aktuell

Probelektionen am Historischen Institut

Assistenzdozentur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

Freitag, 26. März 2021 und Montag, 29. März 2021

Weitere Informationen (PDF, 69KB)

Call for Articles

Tod und Agency. Interdisziplinäre Studien zum Lebensende aus europäischer Perspektive

Im Rahmen der neu gegründeten Buchreihe "Tod und Agency. Interdisziplinäre Studien zum Lebensende aus europäischer Perspektive" im Böhlau Verlag schreiben die Herausgeber*innen einen Call for Articles zur interdisziplinären Auseinandersetzung mit dem Thema der Erfassung von Todesfällen in Listen und Statistiken aus.

 

 

 

London's Dreadful Visitation..., 1665,
CC BY 4.0, Wellcome Collection
 

Call for Articles: Der Tod (ist) in Ordnung. Von Listen, Statistiken und Dunkelziffern über das Sterben und die Verstorbenen (PDF, 61KB) Call for Articles: The Order of Death. On lists, statistics and hidden figures about dying and the deceased (PDF, 58KB)

Das andere Lehrveranstaltungsverzeichnis

Hier geht es zu Freien Leistungen für (fachfremde) Bachelorstudierende, zu Veranstaltungen mit einem Bezug zu Gender oder Diversität und zu Kursen, die sich auch mit dem  Schwerpunkt Nachhaltige Entwicklung beschäftigen.

Interview SRF1 Treffpunkt

Was die Schweiz mit Sklavenhandel zu tun hatte

Christof Dejung, Professor für Neueste Geschichte an der Universität Bern, erläutert, wie sich Unternehmer oder Familien aus der Schweiz mit Sklaverei bereichert haben.

Radio SRF1, "Treffpunkt" vom 8. Januar 2021, 10:03 Uhr

Podcast des Historischen Instituts

Maurice Cottier: Gewalt an Frauen in historischer Perspektive. Das Beispiel Bern 1870-1940

Ein Podcast darüber, wie sich das Gewaltverhalten im Übergang zur Moderne veränderte

Zum Podcast

Podcast NZZ Akzent

Vom Vorzeige-König zur Skandalfigur:
Der tiefe Fall von Juan Carlos

Der ehemalige König Spaniens gilt als Held des Übergangs zur Demokratie. Aber seine historischen Verdienste verblassen. Nach etlichen Skandalen wird er nun von der Justiz gejagt.

Podcast mit Prof. Dr. Christian Büschges

Sprechstunden

Bis auf weiteres werden aufgrund der COVID-19-Krise am gesamten Historischen Institut keine Sprechstunden mehr abgehalten.
Bitte kontaktieren Sie die Dozierenden und Assistierenden per Mail. Diese werden ihnen danach sagen, welche alternativen Möglichkeiten bestehen.