Archiv Veranstaltungen

International Conference, Schloss Schadau, Thun

Teaser

The Domestic Sphere in Europe 
16th to 19th century

Schloss Schadau, Thun
7. - 9. September 2017

 

More Information (PDF, 1.4 MB)

 

 

Doing House and Family: Material Culture, Social Space, and Knowledge in Transition (1700-1850)

International Workshop

Teaser

Going Native or Remaining Foreign?

Catholic Missionaries as Local Agents in Asia (17th to 18th Centuries)
 

Rome
30 May - 1 June 2017

 

Programme (PDF, 908KB)

Gastvortrag an der Abteilung Alte Geschichte und Rezeptionsgeschichte der Antike

PD Dr. Ulrike Ehmig
(Heidelberg): 

Deklarierte Geschenke: donum dedit in lateinischen Sakralinschriften

Donnerstag,  18. Mai 2017, 10.15 Uhr 

Raum F022, Unitobler, Lerchenweg 36

Nähere Informationen (PDF, 60KB)

Gastvortrag an der Abteilung Alte Geschichte und Rezeptionsgeschichte der Antike

Prof. Dr. Susanna Elm
(Berkeley): 

Flogging Eternal Rome: Augustine on the Sack of the City

Donnerstag, 27. April 2017, 10.15 Uhr 

Raum F022, Unitobler, Lerchenweg 36

Nähere Informationen (PDF, 55KB)

International conference, University of Bern

Anti-Communist Persecutions in the 20th Century

Bern, 21. - 23. April 2017

University of Bern, Hallerstrasse 6, 3012 Bern

 

Programme (PDF, 777KB)

Lenins Zug
Die russische Revolution und die Schweiz

Am 9. April 1917 bestieg der damals noch unbekannte Lenin einen Zug im Hauptbahnhof Zürich, der ihn zusammen mit anderen Revolutionären und Revolutionärinnen in das Russische Reich, zum Schauplatz eines epochalen Umsturzes brachte. Die Lehrstühle für Osteuropäische Geschichte der Universitäten Basel, Bern und Zürich erinnern zum 100. Jahrestag der legendären Zugfahrt an das Ereignis und beleuchten dessen Bedeutung für den Gang der Russischen Revolution. Es werden Lesungen, Vorträge, eine Podiumsdiskussion, Schülerworkshops und eine Fahrt in einem historischen Zug von Zürich nach Schaffhausen angeboten.

100 Jahre Lenins Zug

Die Universitäten Basel, Bern und Zürich erinnern zum 100. Jahrestag der legendären Zugfahrt an das Ereignis und beleuchten dessen Bedeutung für den Gang der Russischen Revolution. 

Datum: 9. April 2017
Ort: Hauptbahnhof Zürich / Landesmuseum Zürich

Nähere Informationen

Gastvortrag im Rahmen des Kolloquiums der Abteilung für Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte

M.A. Jasmin Hettinger (Universität Duisburg-Essen)

Von Göttern und Flussmaximalbreiten 
Wie aus ‚religiöser Scheu‘ antike Hochwasserprävention wird

Dienstag, 4. April 2017, 18:15 Uhr

Raum F-102
Unitobler, Lerchenweg 36

Nähere Informationen (PDF, 14KB)

Herbert Steiner Preis 2016

Teaser

Verleihung des Herbert Steiner Preises an Dr. Alexa Stiller

Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW) und die International Conference of Labour and Social History (ITH) haben die Dissertation von Dr. Alexa Stiller, „Germanisierung und Gewalt. Nationalsozialistische Politik in den annektierten Gebieten Polens, Frankreichs und Sloweniens, 1939-1945“, mit dem Herbert-Steiner-Preis 2016 ausgezeichnet.

Gastvortrag an der Abteilung Alte Geschichte und Rezeptionsgeschichte der Antike

Prof. Dr. Hans-Ulrich Wiemer
(Erlangen-Nürnberg): 

Spirituelle Ziele und organisatorische Formen der Religionspolitik Kaiser Julians, 
oder: Wollte Kaiser Julian eine ‚heidnische Kirche’ schaffen?

Donnerstag, 23. März 2017, 10.15 Uhr 

Raum F022, Unitobler, Lerchenweg 36

Nähere Informationen (PDF, 57KB)

The Swiss Graduate School of Latin American Studies

Invitation to the Workshop

“Religión y sociedad en América Latina”

March 17th: 14.30-18.45
March 18th: 09.00-14.30

University of Bern (Unitobler), Lerchenweg 36, Room F-121
 

Internationale Tagung

 

Miliz oder Söldner?

Wehrpflicht und Solddienst in Stadt, Republik und Fürstenstaat (15.-18. Jh.)

17.-18. März 2017

Historisches Institut der Universität Bern
Organisation: Regula Schmid Keeling / Philippe Rogger

  Veranstaltungsort: Universität Bern
HRZ Hallerstrasse 6
Raumnummer 02/205
Anmeldung bis spätestens 15. Februar 2017 an Keith Cann-Guthauser

Internationale Tagung

Bern, 13. - 14. Februar 2017

Tagungsort: Haus der Universität, Seminarraum OG, Schlösslistrasse 30, 3008 Bern

Anmeldung bis 1. Februar 2017 erbeten an: gerlinde.huber@kps.unibe.ch

Programm (PDF, 649KB)

Internationale Tagung, Universität Bern

Mapping the Territory: Exploring People and Nature, 1700-1830

Historisches Institut der Universität Bern, SNF-Forschungsprojekt "Kulturen der Naturforschung"
Organisation: Simona Boscani Leoni / Sarah Baumgartner / Meike Knittel

Hallerstrasse 6, Bern
21.09.2017 - 23.09.2017

This conference aims to analyse the exploration and "invention" of territories in a comparative perspective. Following the findings of historians emphasising the social and cultural practices around early modern natural history the focus will be on collecting and exchanging, measuring and classifying information on territories of different scope. Thus, we are interested in discussing how various interests and means enabled the production of new forms of knowledge.

Interessierte sollten sich bis 11.09.2017 anmelden per Mail an: meike.knittel[at]hist.unibe.ch

More Information (PDF, 480KB) Programmflyer (PDF, 4.1 MB) Call for Papers, Mapping the Territory, Bern und Göttingen 2017 (PDF, 264KB)

 

Research Project: Kulturen der Naturforschung