PD Dr. Cristina Murer

Projektleiterin SNF-Ambizione

Abteilung für Alte Geschichte und Rezeptionsgeschichte der Antike

Telefon
+41 31 684 86 36
E-Mail
cristina.murer@unibe.ch
Büro
D 404, Unitobler, Muesmattstrasse 45
Postadresse
Universität Bern
Historisches Institut
Länggassstrasse 49
3012 Bern
01.2021     Verleihung der Venia Legendi für das Fach Klassische Archäologie und Ernennung zur Privatdozentin an der Freien Universität Berlin Titel der Habilitationsschrift: «Transforming the Past: Tomb Plundering and the Reuse of Funerary Material in Late Antique Italy»
Seit 08.2018 Projektleiterin SNF-Ambizione Projekt «Plundering, Reusing and Transforming the Past: Grave Robbing and the Reuse of Funerary Material in Late Antiquity»
10.2013 - 07.2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Freie Universität Berlin, Institut für Klassische Archäologie
10.2015 - 10.2017 Post-Doc Stipendium Dahlem International Network Post-Doc Stipendium, Freie Universität Berlin und University of Oxford
4. 2013 Promotion Universiteit van Amsterdam, Titel der Dissertation: „Ehrenstatuen für prominente Bürgerinnen: Aufstellungsorte und Funktionswandel statuarischer Ehrungen in kaiserzeitlichen Stadträumen Italiens und Nordafrikas“ (Betreuer: Prof. Dr. E. A. Hemelrijk, Prof. Dr. E. Moormann, Prof. Dr. D. Boschung)
10.2012 - 01.2013 Fellowship Metropolitan Museum New York, Department of Medieval Art
09.2010 - 07.2011 Visiting PhD University of Oxford, School of Archaeology
04.2011 - 05.2011 Rome-Scholarship Koninklijk Nederlands Instituut Rome (KNIR)
12.2008 - 09.2012 PhD Universiteit van Amsterdam, Amsterdam Centre for Ancient Studies and Archaeology
10.2008 Lizentiat, Klassische Archäologie Universität Bern, Titel der Lizentiatsarbeit: „Untersuchung zur privaten Selbstdarstellung munizipaler Oberschicht im Aterno-Tal. Von der späten Republik bis zur hohen Kaiserzeit“(Betreuer: Prof. Dr. M. Heinzelmann)
01.2006 - 07.2006 Erasmus-Stipendium Sapienza, Università di Roma
09.2003 - 07.2007 Tutorin und Hilfsassistentin Institut für Mittelmeerarchäologie der Universität Bern
09.2002 - 07.2008 Studium der Klassischen Archäologie Universität Bern, Nebenfächer: Alte Geschichte und Vorderasiatische Archäologie
09.2001 - 07.2002 Studium der Französischen Sprache Sorbonne (Paris IV) Cours de Langue et Civilisation Française
7. 2001 Matura am Gymnasium der Klosterschule Baldegg (bei Luzern)
  • Römische Urbanistik
  • Skulpturenforschung
  • Spätantike
  • Genderstudies