M.A. Yvonne Schüpbach

Doktorandin

Ordinariat Berger Ziauddin

E-Mail
yvonne.schuepbach@unibe.ch
Büro
B 121b, Unitobler, Länggassstrasse 49
Postadresse
Universität Bern
Historisches Institut
Länggassstrasse 49
3012 Bern

Argovia 2022

Argovia 2022

Neuste Publikation: Schüpbach, Yvonne (2022). Zwischen Sexismus und Gesundheitsförderung: Die ersten Schweizerischen Frauenturntage 1932 in Aarau. In: Argovia 2022. Jahresschrift der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau: Vol. 134 (S. 49-66). Zürich: Hier und Jetzt.

In Arbeit: Publikation 2022: Schüpbach, Yvonne: Fremdplatzierung von «bedürftigen Kindern». Die Stadtberner Gotthelfstiftung 1887-1918 in der mixed economy of welfare der Schweiz in: Pflegefamilien im Spannungsfeld zwischen «Öffentlichkeit» und «Privatheit» aus historischer und gegenwärtiger Perspektive. Publikation im NFP 76 «Fürsorge und Zwang» im Projekt Amacker. Publikation im Chronos Verlag.

08/2022 - 01/2023 Gastwissenschaftlerin an der Universität Örebro in Schweden (SNF-Mobilitätsbeitrag)
Seit 2021 Doktorandin (SNF Doc.CH Promotionsprojekt)
2019 - 2021 Projektmitarbeiterin und Co-Autorin im Projekt «Hindelbank das Schloss, die Anstalt, das Dorf»
2020 Wissenschaftliche Archivpraktikantin im Staatsarchiv Aargau in Aarau.
2017 - 2020 Masterstudium in Geschichte und Gender Studies an der Universität Bern.
Abschluss mit der Arbeit «Die Fremdplatzierung von ‘bedürftigen’ Kindern. Die Stadtberner Gotthelfstiftung in der mixed economy of welfare der Schweiz (1887-1918).»
2017 - 2018 Hilfsassistentin (Institut für Germanistik und Forschungsstelle Jeremias Gotthelf)
2014 - 2017 Bachelorstudium in Geschichte und Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft.
  • Sport und Geschlecht
  • Körpergeschichte
  • Frauen*- und Geschlechtergeschichte
  • Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung
  • Geschichte der Armut und des Sozialstaats
  • Kultur- und Sozialgeschichte
2022 Förderpreis: Early-Career Researchers Presentation Award, 14th conference of the Transnational Working Group for the Study of Gender and Sport, Nord University (Norway)
August 2022 –
Januar 2023                  
Mobilitätsbeitrag, Schweizerischer Nationalfonds
seit März 2022 Doc.CH Stipendium, Schweizerischer Nationalfonds
2021 Anschubfinanzierung des Historischen Instituts der Universität Bern