Elife Biçer-Deveci

Advanced Postdoc.Mobility-Stipendiatin des SNF

Ordinariat Studer

E-Mail
elife.bicer@hist.unibe.ch
Postadresse
Universität Bern
Historisches Institut
Länggassstrasse 49
3012 Bern
Ausbildung  
03.2011-02.2016 Dissertation am Historischen Institut der Universität Bern: «Osmanisch-türkische Frauenbewegung und internationale Frauenorganisationen vom 1895 bis 1935 als eine Verflechtungsgeschichte?» Erstbetreuung: Prof. Dr. Regula Ludi (Universität Bern), Zweitbetreuung: Prof. Dr. Maurus Reinkowski (Universität Basel). Verteidigungsdatum: 1. März 2016 mit insigni cum laude (5,5).
09.2013-02.2015 Kollegiatin am Doktoratsprogramm Center for Global Studies des Walter Benjamin Kollegs der Universität Bern.
03.2011-02.2015 Kollegiatin am Graduate School of Gender Studies der Universität Bern.
03.-08.2014 Visiting Fellow am Department of Gender Studies der Central European University in Budapest, Ungarn. Betreuung: Prof. Dr. Francisca de Haan. Finanziert von Doc.Mobility der Schweizerischen Nationalfonds (SNF).
27.08-02.09.2012 Summer School: Swiss International Summer School 2012: Reading Power Relations: Gender in Contextual Perspective, Universität Lausanne.
06.-08.06.2011 Summer School: Methodenworkshop und Schreibwerkstatt, Doktoratsprogramm Gender Studies der Universität Bern.
03.2008-02.2009 Lizentiat an der Universität Zürich: «Vorstellungen über die amerikanische Mentalität in deutsch-schweizerischen Zeitungen im Zeitraum von 1955-1974» Betreuung: Prof. Dr. Jakob Tanner. Forschungsstelle für Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Universität Zürich.
03.2004-08.2009 Studium an der Universität Zürich: Hauptfach: Allgemeine Geschichte, 1. Nebenfach: Geographie, 2. Nebenfach: Philosophie, Zusatzstudium: Geologie (3 Semester).
Bisherige Anstellungen und aktuelle Position  
09.2019-08.2020 Academic Visitor am Forum für Transregionale Studien, Berlin und am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität in Berlin. Finanziert von Advanced Postdoc.Mobility Stipendien der SNF.
09.2017-02.2019 Academic Visitor am Middle East Centre, St. Antony’s College, University of Oxford. Finanziert von Early Postdoc.Mobility Stipendium der SNF.
10.2016-01.2017 Postdoc-Assistentin I am Historischen Institut der Universität Bern. UniBE Initiator Grants Seed Money. Betreuung: Prof. Dr. Regula Ludi (Universität Fribourg), Prof. Dr. Maurus Reinkowski (Universität Basel).
03.2011-02.2015 Mitarbeiterin des SNF-Projekts «Ein Human Rights Turn in der internationalen Geschlechterpolitik der Zwischenkriegszeit? Menschenrechte, Frauenbewegung und der Völkerbund». Am Historischen Institut der Universität Bern, Abteilung Schweizer Geschichte Betreuung: Prof. Dr. Regula Ludi und Prof. Dr. Brigitte Studer).
05.2010-02.2011 Wissenschaftliche Hilfsassistentin am Projekt «Kulturelle Schemata». Am Historischen Institut, Abteilung Neueste Geschichte und Zeitgeschichte. Betreuung: Prof. Dr. Heinrich Richard Schmid
Bewilligte Projekte  
09.2019-08.2020 « Diskurse über das Alkoholverbot in der Türkei von 1900 bis Heute». Advanced Postdoc.Mobility Stipendium der SNF.
01.2018-12.2018 Program Bourgeon der Universität Lyon: L’alcohol et ses enemies dans les mondes musulmans : histoire, rites, norms et circulation transnational. Zusammen mit Dr. Philippe Bourmaud und Dr. Nicolas Elias.
09.2017-02.2019 «Diskurse über das Alkoholproblem und Alkoholverbote in Iran und in der Türkei von 1900 bis Heute». Early Postdoc.Mobility Stipendium der SNF.
10.2016-01.2017 «Diskurse über Alkoholproblem und Alkoholverbot im Osmanischen Reich und in der Türkei im 20. Jahrhundert». UniBe Initiator Grants Seed Money der Universität Bern.
03.2014-08.2014 «Osmanisch-türkische Frauenbewegung und internationale Frauenorganisationen von 1895 bis 1935 als eine Verflechtungsgeschichte». Doc.Mobility-Stipendium der SNF.
Lehrtätigkeit  
20.11.2019 “The Politics of Alcohol, Temperance and Prohibition in the Late Ottoman Empire” am Forum für Transregionale Studien, Berlin.
12.02.2019 «Disputes on Alcohol in The Middle East». Middle East Centre Seminar, St. Antony’s College, University of Oxford (Eingeladen). Zusammen mit Philippe Bourmaud und Nicolas Elias.
09.05.2018 «Women’s Rights in Turkey». Women’s Rights Research Seminar, St. Antony’s College, Middle East Centre, University of Oxford (Eingeladen).
01.03.2017 «Transnationaler Feminismus». Ringvorlesung «Doing Feminism» des Interdisziplinäres Zentrums für Geschlechterforschung, Universität Bern (Eingeladen).
20.06.2014 «The Ottoman-Turkish Women’s Movement and Liberal International Women’s Organizations from 1895 until 1935 as an Entangled History». Lecture Series of Bonner Forum Osmanistik, Universität Bonn (Eingeladen).
Organisation von Konferenzen  
08.2018 Atelier de Program Bourgeon III : L’alcool et ses ennemies dans les mondes musulmans. Institut Français d’Etudes Anatoliennes Istanbul, 22.-24.08.2018.
07.2018 Atelier de Program Bourgeon II : L’alcool et ses ennemies dans les mondes musulmans. Sevilla, 17.07.2018.
06.2018 Atelier de Program Bourgeon I: L’alcool et ses ennemies dans les mondes musulmans. Universität Lyon III, 20.06.2018.
09.2014 Graduiertenworkshop: Auseinandersetzung mit traditionellen Geschlechterrollen in Zeiten des Umbruchs. Zusammen mit Maaret Jokela, Anina Eigenmann und Zeynep Pamuk. (Basel) an der Fachtagung Schweizerische Gesellschaft für Geschlechterforschung, Universität Basel.
06.2014 Akademische Konferenz: Globalizing Gender Norms in the Twentieth Century: Chances, Challenges, and Impact of International Feminism Before and After World War II». Final Conference of the SNSF-Research Project «Was There a Human Rights Turn in International Gender Policies of the Interwar Era». 13. Juni 2014, Universität Bern. Zusammen mit Brigitte Studer, Regula Ludi und Edith Siegenthaler. (Bern).
10.2013 PhD-Workshop. Equal but different? Interwar Internationalism and its Others. With Francisca de Haan, Central European University in Budapest and Daniel Laqua, Northumbria University (UK). Universität Bern. Zusammen mit Edith Siegenthaler.
11.2013 Internationales Symposium. The League of Nations and Its Work on Social Issues. Genf. Zusammen mit Blandine Blukacz-Louisfert (Genf), Sandrine Kott (Genf), Magaly Rodriguez Garcia (Brüssel), Edith Siegenthaler. (Genf).
  • Gender Studies
  • Geschichte der Frauenbewegung
  • Neue Politikgeschichte
  • Geschichte der Türkei 20. Jahrhundert
  • Mentalitätsgeschichte