Dr. Martin Stuber

Senior Scientist

Abteilung für Schweizer Geschichte / Abteilung für Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte

Telefon
+41 31 631 83 82
E-Mail
martin.stuber@hist.unibe.ch
Büro
D 307, Unitobler, Muesmattstrasse 45
Postadresse
Universität Bern
Historisches Institut
Länggassstrasse 49
3012 Bern
Seit 2018 Online-Edition der Rezensionen und Briefe Albrecht von Hallers. Expertise und Kommunikation in der entstehenden Scientific community (SNF-Projekt, Operative Leitung)
Seit 2018 Editions- und Forschungsplattform hallerNet (Leitung)
Seit 2017 Sustainable Commons Adaptations to Landscape Ecosystems in Switzerland (SCALES) (Interdisziplinäres SNF-Projekt, Postdoc-Forschung)
2016 - 2019 Datenbanktransformationsprojekt Haller online (Projektleitung)
2015 - 2017 Geschichte der Feuchtgebiete in der Schweiz 1700-2000 (im Mandatsverhältnis)
2011 - 2014 Geschichte der Burgergemeinde Bern im 19.  und 20. Jahrhundert (im Mandatsverhältnis)
2009 - 2016 Haller-Forschungsdatenbank (DB-Verantwortlicher)
2008 - 2017 Berner Zeitschrift für Geschichte BEZG (Redaktion mit G. Gerber-Visser)
2004 - 2011 Nützliche Wissenschaft, Naturaneignung und Politik. Die Oekonomische Gesellschaft Bern im europäischen Kontext (1750-1850) (Wissenschaftlicher Koordinator SNF-Projekt, Historisches Institut Universität Bern)
1996 Promotion zur Geschichte der nachhaltigen Waldnutzung (bei C. Pfister, Historisches Institut Universität Bern / A. Schuler, ETH Zürich)
Seit 1994 Zahlreiche Aufträge als freischaffender Historiker (Bundesamt für Umwelt BAFU/BUWAL, Bundesamt für Bildung und Wissenschaft BBW, Forschungsanstalt WSL, Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA)
1993 - 2003 Albrecht von Haller und die Gelehrtenrepublik der Aufklärung (Forschungsassistent SNF-Projekt, Institut für Medizingeschichte Universität Bern)
  • Ökonomische Aufklärung / Sozietäten
  • Gelehrten-Netzwerke / Albrecht von Haller
  • Naturale Ressourcen: Feuchtgebiete / Kulturpflanzen / Waldnutzung (18.-20. Jh.)
  • Gemeineigentum / Bürgergemeinden
  • Geschichte des Kantons Bern

Projekt SCALES: Sustainable Commons Adaptations to Landscape Ecosystems in Switzerland. Institutional Change, Constitutional Innovations and Public Policies in Swiss Resource Management

(Postdoc-Forschung)

Editions- und Forschungsplattform Haller online

(Wissenschaftliche Projektleitung)

Erster Schweizer Landschaftskongress

Luzern 23./24.8.2018, Forum Landschaft, SCNAT u.a.
Mitglied der Programmgruppe, Panel-Leitung Landschaft als Kulturerbe
Website

Pâturages et forêts collectifs – économie, participation, durabilité /
Alpi e boschi comuni – economia, partecipazione, sostenibilità
Kollektive Weiden und Wälder – Ökonomie, Partizipation, Nachhaltigkeit

Workshop Kulturkloster Altdorf, 8./9.6.2018
Konzeption und Organisation: Rahel Wunderli / Martin Stuber
Website

Pflanzliche Ressourcen in der Longue durée

Workshop Universität Bern, 9.-10.9.2016
Konzeption und Organisation: Simona Boscani / Martin Stuber
Die Tagungsbeiträge sind publiziert: Simona Boscani Leoni / Martin Stuber (Hrsg.): Wer das Gras wachsen hört. Wissensgeschichte(n) der pflanzlichen Ressourcen vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes, Bd. 14. Innsbruck / Wien / Bozen 2017.

Switzerland as a Laboratory for Governance Innovations in the Management of Common Pool Resources – Historical Approaches (Panel)

Conference of the Commons in a «Glocal» World – Global Connections and Local Responses. IASC Regional European Conference, University of Bern, 10.-15.5.2016.
Panel Organisation: Martin Stuber / Christian Rohr (Chair)
CFP
 

The Economic Enlightenment and Beyond. Collecting, Evaluating and Spreading Knowledge to Exploit Agrarian Resources (Panel)

Conference of the European Rural History Organisation (EURHO), University of Bern, 19.-22.8.2013
Panel Organisation: Regina Dauser / Marcus Popplow (Chair) / Martin Stuber
Website
 

Praktiken des Wissens und die Figur des Gelehrten im 18. Jahrhundert

Internationaler Kongress anlässlich des 300. Geburtstags Albrecht von Hallers (1708–1777), Universität Bern, 15.-17.10.2008
Konzeption und Organisation: André Holenstein / Hubert Steinke / Martin Stuber
Programm
Die Tagungsbeiträge sind publiziert: André Holenstein / Hubert Steinke / Martin Stuber, in Collaboration with Philipp Rogger (eds.): Scholars in Action. The Practice of Knowledge and the Figure of the Savant in the 18th Century. 2 vols. Leiden 2013.
 

«Netze des Wissens». Metapher oder Methode?

Internationaler Methoden-Workshop (gemeinsam mit dem Interfakultären Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte), Universität Bern, 19.-20.9.2005
Konzeption und Organisation: Kärin Nickelsen / Klaus Hentschel / Tobias Krüger / Martin Stuber
Tagungsbericht von Regina Dauser (H-Soz-Kult, 26.10.2005)
 

Wissen im Netz. Botanik und Pflanzentransfer in europäischen Korrespondenznetzen des 18. Jahrhunderts.

Tagung am Institut für Europäische Kulturgeschichte, Universität Augsburg, 9.-11.9.2004
Konzeption und Organisation: Regina Dauser / Stefan Hächler / Michael Kempe / Franz Mauelshagen, Martin Stuber
Die Tagungsbeiträge sind publiziert: Regina Dauser / Stefan Hächler / Michael Kempe / Franz Mauelshagen / Martin Stuber (Hg.): Wissen im Netz. Botanik und Pflanzentransfer in europäischen Korrespondenznetzen des 18. Jahrhunderts. Berlin 2008 (Colloquia Augustana, Bd. 24).

Persönlichkeiten der Berner Geschichte. Eine Website des Historischen Vereins des Kantons Bern [2015] (mit C. Luethi / A. Baeriswyl / S. von Below / G. Gerber-Visser).

Foundation of the Oekonomische Gesellschaft Bern (1759). In: Arcadia: Online Explorations in Global Environmental History [2013].

Political Reform, Professional Knowledge and Moral Appeals: Tscharner’s Strategy for Sustainability (1768). In: Arcadia: Online Explorations in Global Environmental History [2013].

Albrecht von Haller (1708-1777). Eine Website der Albrecht von Haller-Stiftung der Burgergemeinde Bern, des Historischen Instituts der Universität Bern und des Instituts für Medizingeschichte der Universität Bern [2012] (mit H. Steinke / H. Saxer).

Hüeterbueb und Heitisträhl. Traditionelle Formen der Waldnutzung in der Schweiz. Dokumentarfilme von Rahel Grunder zum gleichnamigen Buch [2011] (Projektleitung, mit M. Bürgi).

Interaktive Bibliographie zur ländlichen Geschichte der Schweiz / Portail bibliographique interactiv de la SSHR. Eine Webseite der Schweizerischen Gesellschaft für ländliche Geschichte SGLG [2011] (mit S. Guzzi / C. Biffi),

Albrecht von Haller (1708-1777). Der grosse Gelehrte der Schweiz. Sonderausstellung im Historischen Museum Bern, 4.12.2008-13.4.2009 (Wissenschafliche Konzeption, mit H. Steinke / L. Lienhard).

Hallers (G)Arten. Wild- und Kulturpflanzen in Berns goldener Zeit. Sonderausstellung im Botanischen Garten Bern BOGA, 17.4.-12.10.2008 (mit L. Lienhard / S. Tschäppeler).

Die Publikationen der Oekonomischen Gesellschaft Bern im Netz. Ein Kooperationsprojekt zwischen der StUB und dem Historischen Institut der Universität Bern. In: Libernensis, 1 (2006), 18-19 (mit C. Luethi).

«Ferngespräche. Die 17’000 Briefe des Universalgelehrten Albrecht von Haller». Sonderausstellung im Museum für Kommunikation Bern, 4.5.2001-24.2.2002 (mit U. Schenk / S. Hächler).

Wald und gesellschaftlicher Wandel – Erfahrungen aus den Schweizer Alpen und aus Bergregionen in Ländern des Südens. CD-ROM. Bern: DEZA und BUWAL 2001. (auch Französisch: La forêt et l’évolution de la société – expériences de régions de montagne en Suisse et dans les pays du Sud) (mit C. Küchli).

[Besprochen von V. Winiwarter in Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen, 152/12 (2001); W. Thut in Berner Zeitschrift für Geschichte und Heimatkunde 64 (2002); M. Knoll in H-Soz-u-Kult (2003)]

Forest Development in the Swiss Alps – Exchanging Experience with Mountain Regions in the South. CD-ROM Published by the Swiss Agency for Development and Cooperation (SDC). Bern 2000 (mit C. Küchli).

Vom Naturlehrpfad zum Nachhaltigkeitsweg. Das Beispiel Arnisäge. In: Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen, 150 (1999), 389-395 (mit S. Eggenberg).

2017

Nachhaltigkeitstag der Berner Hochschulen (6.4.2017): Workshop «Urban Nature – Sozial-ökologische Perspektiven in der Nachhaltigkeitsforschung» (E. Markoni, B. Baerlocher, M. Stuber)

Radio Rabe «Subkutan» (22.2.2017): Burgergemeinde – Wer bist Du? (Interview, Sendung von I. Müller)

Swiss Forum on Conservation Biology SWIFCOP 17 (10.2.2017, Vortrag): Von der bedrohlichen zur bedrohten Natur.

2016

Fachkommission Stadtnatur der Stadt Bern (16.8.2016): Kurzreferate mit Diskussionsrunde zu Urban Forestry und burgerlichen Waldstrategien (A. Bernasconi / S. Flückiger / M. Stuber / C. Zahnd).

2015

Grande Société Bern (28.10.2015): Gesprächsrunde zur Monographie «Von Bernern und Burgern» (B. Stalder / M. Stuber, moderiert von C. v. Werdt).

Wissenschaftscafé: Mythos Wald (B. Baerlocher / R. Rodewald / M. Stuber, moderiert von P. Imhasly):

  • Buchhandlung Thalia, Bern (7.9.2015)

  • Buchhandlung Thalia, Thun (14.9.2015)

Radio SRF 1 «Regionaljournal» (21.4.2015): Die Bernburger – vom Ancien Régime bis heute (B. Stalder / M. Stuber, moderiert von A. Lüthi) [15‘00]. [download]

Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften, Zollikofen (29.1.2015, Vortrag): Nachhaltigkeit und ländliche Gesellschaft – ein schweizerischer Weg?

2014

Radio SRF 1 «Regionaljournal» (1.12.2014): War Gotthelfs Zeit Gotthelfs Zeit? Ein neues Buch geht der Frage nach, ob es in Gotthelfs Emmental wirklich so zu und her ging wie in seinen Büchern (R. Reichen / M. Stuber, moderiert von J. Hafner) [8’54]. [download]

Politforum Käfigturm (9.9.2014): Dunkle Macht? Eine Gesprächsrunde über die neue Monographie zur Geschichte der Burgergemeinde Bern (A. Holenstein / G. Kreis / R. Schwinges / B. Stalder / M. Stuber, moderiert von C. Longchamp). [download]

Radio SRF 1 «Echo der Zeit» (27.8.2014): Die Berner Burgergemeinde poliert ihr Image (M. Stuber / C. v. Werdt, moderiert von M. Sahli) [5‘39]. [download]

2013

Jahresversammlung des Schweizerischen Forstvereins, Andermatt (22.8.2013, Vortrag): Nachhaltigkeit und ländliche Gesellschaft – ein helvetischer Weg?

2012

Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL: Vortragsserie zur Monographie «Hüeterbueb und Heitisträhl»:

  • Langnau, Pro Natura Oberemmental (17.1.2013).

  • Saanen, Hotel Landhaus (21.6.2012).

  • Trub, Landgasthof Sternen (30.5.2012).

  • Ittigen, Bundesamt für Umwelt BAFU (1.5.2012).

  • Wohlen, Uferschutzverband Wohlensee, Kipferhaus (29.11.2011, mit M. Bürgi).

  • Bern, Fachkommission (25.10.2011, mit M. Bürgi).

2011

Radio DRS 2 «Kontext» (26.5.2011): Die vergessene Geschichte unseres Waldes (M. Bürgi / M. Stuber, moderiert von T. Häusler) [28’55]. [download]

Radio DRS 1 «Regionaljournal» (18.5.2011): Die wirtschaftliche Entwicklung hat die Natur erobert - Berns moderne Zeit (A. Rickenbacher / M. Stuber, moderiert von E. Häni) [12’11].

2010

Radio DRS 2 «aktuell» (5.5.2010): Globalisierte Einflüsse in den Bildern von Albert Anker (I. Messerli / M. Stuber, moderiert von C. Caprez) [7’04].

Radio DRS 1 / DRS 4 «Echo der Zeit» (5.5.2010): Albert Anker: Idylle mit Programm (M. Stuber, moderiert von R. Costa) [3’54].

2009

«Medaillon» (11/2009): Mit Klee gegen die Krise. 250 Jahre Oekonomische und Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern OGG (mit T. Schmid).

«Revue der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft» (Februar/März 2009, 6-8): Es begann im Ancien Régime. In: 250 Jahre Oekonomische und Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern. Die OGG und ihr Wirken von gestern bis morgen.

2008

«Basler Zeitung» (15.10.2008): «Braucht, was die Kunst erfand und die Natur euch gab». Zum 300. Geburtstag Albrecht von Hallers.

«Berner Zeitung BZ» (4.10.2008, fiktives Interview mit Albrecht von Haller): «In Bern hat man bezweifelt, ob ich von Nutzen sei» (mit S. von Bergen).

«Schweizer Bauer» (31.7.2008): Nutzpflanzen unter «anatomischem Messer».

2007

«UniPress» (135/2007, 12-13): «Ein Waizenhalm schöner als die Blume Mogori».

2005

«OGG-Bulletin» (2005/1, Interview): Die Oekonomische Gesellschaf Bern im europäischen Kontext.

2002

«Schweizerische Ärztezeitung» (83/6, 2002, 277-278): Albrecht von Haller – Handschrift unleserlich. [download]

2001

«Der kleine Bund». Kulturbeilage zu «Der Bund» (28.4.2001): Albrecht von Haller – abwesend anwesend. Der Berner Universalgelehrte nahm als paradigmatische Figur vorweg, was heute zum Massenphänomen geworden ist: Ein Leben im Netz.

Lionsclub Worblental, Boll (16.8.2001, Vortrag): Geschichte der nachhaltigen Waldnutzung.

1999

«FUTURA» (3/1999): Wie wird man Nobelpreisträger? Der «Preis der Preise» in historischen Analysen.