Prof. Dr. Joachim Eibach

Assoziierter Professor für Neuere und Neueste Geschichte / Associate Professor for Early Modern and Modern History

Principial Investigator des SNF-Sinergia-Projekts Doing House and Family

Telefon
+41 31 631 80 93
Fax
+41 31 631 44 10
E-Mail
joachim.eibach@hist.unibe.ch
Büro
B 104, Unitobler, Länggassstrasse 49
Postadresse
Universität Bern
Historisches Institut
Länggassstrasse 49
3012 Bern
Sprechstunde
Sprechstunden im Sommer 2018:
Mittwoch, 20. Juni, 13:45 - 15:30 Uhr
Mittwoch, 18. Juli, 13:45 - 16:00 Uhr
Mittwoch, 29. August, 13:45 - 16:00 Uhr
Bitte auf der Liste an der Bürotür eintragen!
  • Die Geschichte von Haus und Familie / The History of House, Home and Family
  • Interpersonelle Gewalt und Geschlecht / Interpersonal Violence and Gender
  • Politische Kulturgeschichte der Sattelzeit / Cultural History of Politics of the Era of Transition
  • Alexander von Humboldt
  • Theoretische Aspekte und Perspektiven der Geschichtswissenschaft / Theoretical Aspects and Perspectives of Historiography

Monographien und Herausgeberschaften / Monographs and Edited Volumes

  • Die Genese des modernen Europa. Artikel und Essays von Günther Lottes, Hannover 2017, (Hg. mit Raingard Eßer und Steven G. Ellis), 407 S.
  • Das Haus in der Geschichte Europas. Ein Handbuch, Berlin und Boston 2015, (Hg. mit Inken Schmidt-Voges), 783 S. 
  • Wohnen und die Ökonomie des Raums (= Schweizerisches Jahrbuch für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Bd. 28, 2014), (Hg. mit Christoph Conrad, Brigitte Studer und Simon Teuscher), 318 S.
  • Crime, History & Societies, 17/2 (2013): Making Sense of Violence? (Hg. mit Richard Mc Mahon und Randolph Roth), 124 S. 
  • Zeitenblicke. Onlinejournal für die Geschichtswissenschaften, 11/1 (2012): Zwischen den Kulturen: Mittler und Grenzgänger (Hg. mit Claudia Opitz-Belakhal), 9 Beiträge, 1 Interview [o.S.]. 
  • Geschichte und Gesellschaft, Heft 35/4 (2009): Ungleichheiten vor Gericht (Hg. mit Rudolf Schlögl), 175 S. 
  • Europäische Wahrnehmungen. Interkulturelle Kommunikation und Medienereignisse 1650-1850 (Hg. mit Horst Carl), The Formation of Europe, Bd. 3, Hannover 2008, 407 S. 
  • Urban History 34/1 (2007): Urban governance and petty conflict in early modern Europe (Hg. mit Raingard Esser), Cambridge 2007, 126 S. 
  • Kompass der Geschichtswissenschaft. Ein Handbuch (Hg. mit Günther Lottes) Göttingen, 2. Aufl., 2006 (1. Aufl. 2002), 400 S. 
  • Frankfurter Verhöre. Städtische Lebenswelten und Kriminalität im 18. Jahrhundert, Paderborn u.a. 2003, 476 S. 
  • Protestantische Identität und Erinnerung. Von der Reformation bis zur Bürgerrechtsbewegung in der DDR, (Hg. mit Marcus Sandl), Formen der Erinnerung, Bd. 16, Göttingen 2003, 258 S. 
  • Der Staat vor Ort. Amtmänner und Bürger im 19. Jahrhundert am Beispiel Badens, Historische Studien, Bd. 14, Frankfurt und New York 1994, 260 S.

Schriftenliste / List of Publications

 

Artikel zum Herunterladen / Articles for Download

 

Herausgeberschaften (Buchreihen) / Book Series

'The Formation of Europe / Historische Formationen Europas' (Wehrhahn Hannover)

'Konflikte und Kultur - Historische Perspektiven' (UVK Konstanz)

  1. 5. April 2018: Evang. Akademie Meissen, Workshop Im Gespräch mit Gerd Schwerhoff: ‚Der Historiker im Kontext: Zum Habitus eines Überzeugungstäters‘
  2. 11. April 2018: Universität Bern, Collegium generale Alexander von Humboldt – Wissenschaften zusammendenken: ‚…auch ein Historiker? Geschichte und Historisches Denken bei Humboldt‘
  3. 23. April 2018: Universität Bern, Center for Global Studies, CGS-Forum Constructing and Contesting Community: ‚Heterogenität, Distinktion, Concordia: Wie funktioniert Gemeinschaft in der alteuropäischen Stadt?‘
  4. 11. Juni 2018: The Royal Swedish Academy of Letters History and Antiquities Stockholm, Konferenz Doing House: Social, Cultural and Political Practices in Early Modern Europe: ‚Doing House and Family: Interim Results’
  5. 11. Sept. 2018: University of Urbino / Italy, Konferenz Open Houses: ‚The Open House: Communication Practices in Early Modern Europe’
  6. 27.-29. Sept. 2018: German Studies Association, Pittsburgh, Panel Family and Emotions: ‚Emotions and Family Relations in Diaries from the ‘Sattelzeit’: The Case of the Pietist Basel ‘Pfarrfrau’ Ursula Bruckner-Eglinger’

Ämter / Positions

  • Principal Director of the SNSF-Sinergia-Project Doing House and Family: Material Culture, Social Space, and Knowledge in Transition (1700-1850)
  • SNSF Evaluation Committee Ambizione and Prima
  • SNSF Evaluation Committee Eccellenca Grants and Eccellenca Professorial Fellowships
  • Co-Director of the Historical Violence Database, Ohio State University
  • Scientific advisory board of the Gender and Work Project, University of Uppsala
  • Scientific advisory board of the Crime and Gender Project, University of Leiden

Mitgliedschaften / Memberships

  • Schweizerische Gesellschaft für Geschichte
  • Schweizerische Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts
  • Arbeitskreis Haus im Kontext: Kommunikation und Lebenswelt
  • German Studies Association
2009 CS Award ‚Best Teaching‘ of the University of Bern
2003 Das Historische Buch (Wahl durch H/Soz/u/Kult), Kategorie Frühe Neuzeit:
Platz 2 für Frankfurter Verhöre. Städtische Lebenswelten und Kriminalität im 18. Jahrhundert