Historisches Institut

Neueste Geschichte und Zeitgeschichte

Ordinariat Richers

Herzlich willkommen am Lehrstuhl für Neueste Allgemeine und Osteuropäische Geschichte. Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit dem langen 19., dem 20. und 21. Jahrhundert. Einen Schwerpunkt bildet die Geschichte des östlichen Europas. Dazu gehören die Geschichte Russlands, der Sowjetunion und ihrer Nachfolgestaaten sowie der Länder Ostmitteleuropas, insbesondere Ungarns. Besondere Aufmerksamkeit ist den stateless cultures und der jüdischen Geschichte und Kultur gewidmet. Am Lehrstuhl wird ausserdem grosser Wert auf die Einbettung der osteuropäischen Geschichte in einen gesamteuropäischen und globalen Kontext gelegt und eine enge Zusammenarbeit mit dem Center for Global Studies, der Schweizerischen Osteuropabibliothek und verschiedenen Archiven gepflegt. Zu den neueren Forschungsansätzen am Lehrstuhl zählen die spatial history, die visual history sowie akteurszentrierte, biographische und lebensweltliche Perspektiven. Weitere Schwerpunkte bilden Erinnerungskulturen und Geschichtspolitik inner- und ausserhalb Osteuropas. Zu den Aufgaben des Lehrstuhls gehört zudem die Studienleitung der interdisziplinären Osteuropa-Studien an den Universitäten Bern und Fribourg.

Direktorin

Dozierende

Projektleiter SNF Ambizione

Assistierende

Doktorierende

Hilfsassistierende

Sekretariat

Ehemalige Mitarbeitende

  • Geschichte Russlands, der Sowjetunion und des Kalten Krieges
  • Geschichte Ungarns und der östlichen Habsburgermonarchie (Karpatenraum)
  • Geschichte und Kultur der Juden Osteuropas
  • Wechselbeziehungen und Netzwerke zwischen Ost und West
  • Erinnerungskulturen und Geschichtspolitik
  • Geschichte revolutionärer Bewegungen inner- und ausserhalb Russlands
  • Kulturgeschichte der Wissenschaft (Biopolitik, Genetik) und Hochtechnologie (Raumfahrt und Atomenergie) in Osteuropa

Laufende Forschungsprojekte

1. Die Karpato-Ukraine und die Karpaten im 19. und 20. Jahrhundert (Forschungsprojekt und Publikation)

2. Bilderbuch des Kommunismus. Sowjetische Bildpostkarten als historische Quelle (Forschungsprojekt und Publikation)

3. 100 Jahre Zimmerwald und Kiental

4. Die Russische Revolution von 1917 und die Schweiz

05.01.2017  
Workshop History of the Carpathians in the 19th and 20th Century – New Research, new Perspectives
03. - 06.09.2015
Tagung „Sites of Memory of Socialism and Communism in Europe“ (Schloss Münchenwiler)
23.07.2015
Workshop „Zwischen Utopie und Apokalypse. Nukleare technopolitics in der Sowjetunion“
03.05. - 22.11.2015 Zimmerwald-Ausstellung im Regionalmuseum Schwarzenburg
20. - 21.11.2014
Umkämpfte Vergangenheit und Deutungskonkurrenzen.
Geschichtspolitik und Forschungsperspektiven in Ungarn
Okt. - Dez. 2014
CGS Forum «Ukraine-Krise»