Forschung in der Abteilung für Alte Geschichte und Rezeptionsgeschichte der Antike

Laufende Habilitationen

  • Ilse Hilbold, L'internationalisation des sciences de l'Antiquité au 20e siècle au prisme d'une biographie: Juliette Ernst, l'Année philologique et la FIEC

Abgeschlossene Habilitationen

  • Christian Körner, Die zyprischen Königtümer im Schatten der Großreiche des Vorderen Orients. Studien zu den zyprischen Monarchien vom 8. bis zum 4. Jh. v. Chr.

Laufende Dissertationen

  • Sophie Gällnö, Représentations du travail féminin et masculin dans les sources papyrologiques du IVe siècle (in Kooperation mit der Université de Genève)
  • Thomas Gartmann, Stürme, Seuchen, Spekulanten. Antike Beurteilungen der Ursachen von Versorgungsengpässen in Rom
  • Katharina Hornjak, Theodosius II. Religion und Politik in der Spätantike
  • Jasmin Meier, Die Darstellung der griechischen und römischen Antike in türkischen Schulbüchern
  • Seraina Ruprecht, Freunde und Feinde. Strategien der In- und Exklusion in sozialen Netzwerken des 3. und 4. Jahrhunderts n. Chr.
  • Severin Thomi, Felix Staehelin und das Bild der römischen Schweiz in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
  • Jasmin Welte, Helmut Berve. Eine intellektuelle Biographie.

Abgeschlossene Dissertationen

  • Markus Beyeler, Geschenke des Kaisers. Studien zur Chronologie, zu den Empfängern und zu den Gegenständen der kaiserlichen Vergabungen im 4. Jhd. n.Chr., Berlin: Akademie Verlag 2011 (Klio. Beihefte N.F., 18).
  • Sebastian Geisseler, Ex manubiis fecit – Manubiae und die architektonische Manifestation des Triumphes in Rom (54 v. Chr. - 117 n. Chr.).
  • Astrid Habenstein, Abwesenheit von Rom: Aristokratische Interaktion in der späten römischen Republik und in der frühen Kaiserzeit, Heidelberg: Heidelberg University Publishing, 2015
  • Ilse Hilbold, Les jardins romains. Approches topographiques et historiques – Die römischen Gärten. Topographische und historische Forschungen (in Kooperation mit der Université de Strasbourg)
  • Julian Köck, „Die Geschichte hat immer Recht“. Die Völkische Bewegung im Spiegel ihrer Geschichtsbilder, (Campus Historische Studien), Frankfurt a.M. 2015
  • Anne Kubler, La mémoire de la seconde guerre punique (in Kooperation mit der Université de Paris I)
  • Janett Schröder, Die Polis als Sieger. Kriegsdenkmäler im archaisch-klassischen Griechenland
  • Undine Stabrey, Archäologische Untersuchungen. Über Temporalität und Dinge, Bielefeld: transcript 2017
  • Daniel Vaucher, Transformationen antiker Sklavereikonzepte? Kritik und Apologie der Sklaverei im Christentum der frühen Kaiserzeit